Chat with us, powered by LiveChat

UNSERE MANUFAKTUR

Von Anfang an streben wir bei Corazón del Mar danach, den Manufakturgedanken hochzuhalten, mit dem Ziel, irgendwann alles aus einer Hand zu fertigen. Die Liebe zur Handwerkskunst und der Mut zu neuen Designs war schon immer die treibende Kraft hinter unserer Marke. Wir nehmen euch mit durch unsere Manufaktur und zeigen euch, wie aus einer Idee eine fertige Uhr wird.

EIGENSTÄNDIGE DESIGNS

Wie eine Idee Realität wird

Eigenständige Designs bilden das Herzstück unserer Uhren. Es steht für uns an oberster Stelle, Uhren mit Charakter zu designen, denn Beliebigkeit ist der Tod jedweder Kreativität. Die Entwicklung einer neuen Uhr ist ein aufwendiger Prozess und stellt hohe Anforderungen an das Design. Jeder Strich, jeder Punkt und jede Ziffer hat einen festen Platz.  Hier findet ein ständiger Austausch zwischen Designer und Uhrmacher statt. Wie ein Zahnrad greift alles in einander, bis eine neue Uhr endlich das Licht der Welt erblickt.
 
Von der Idee bis hin zum fertigen Design ist es ein spannender, aber auch aufwendiger Weg.

WAS MACHT UNSERE UHREN EIGENSTÄNDIG?

Handwerkskunst

Unsere Uhren werden in einem aufwendigen Verfahren zum Großteil in Deutschland in unserer eigenen Werkstatt hergestellt. Wir zeigen euch Schritt für Schritt, welche Etappen unsere Uhren durchlaufen, um später an eurem Handgelenk Platz zu finden.

Schritt 1: Unsere Gehäuse

Um in Zukunft noch mehr in unserer Manufaktur fertigen zu können, arbeiten wir seit einiger Zeit an unseren eigenen Gehäusen. Hierfür wurden zunächst 3-D Modelle am Computer erstellt, bevor die ersten Prototypen mithilfe eines 3-D-Druckers gedruckt werden konnten. Nach und nach wird mithilfe des Prototyps unser 3-D-Modell angepasst, bis dieses die finale Präzision erreicht, welche für ein Gehäuse nötig ist. Dafür sind genauste Berechnungen grundlegend für eine optimale Passform. Es sind zahlreiche Anpassungen nötig, bis ein fertiges Endprodukt den notwendigen hohen Maßstäben entspricht. Wir befinden uns momentan in den letzten Zügen unserer Modellerstellung, sodass die ersten Stahlgehäuse bald in unserer Manufaktur gefertigt werden können.

Schritt 2: Veredlung hochpräziser Schweizer Automatikwerke

In unsere Uhren setzen wir ausschließlich Schweizer Automatikwerke von Sellita oder z. T. auch ETA ein. Hierdurch ist für eine hohe Präzision und Qualität gewährleistet. Unser Ziel ist es jedoch auch hier in Zukunft ein Corazón del Mar Manufakturwerk in unserer Uhren einsetzten zu können. 
 
In nahezu alle unserer Uhren setzten wir von Hand eine Cabochon- Perle als Feuchtigkeitsanzeige ein. Um die benötigte Höhe von genau 1,90 mm zu erreichen, wird diese, ebenfalls von Hand in unserer Werkstatt geschliffen. Nach dem Schliff wird die Perle auf die Mitte des Werkes gesetzt. Das Besondere an dieser Perle ist ihre Eigenschaft, Feuchtigkeitsveränderungen im Werk anzuzeigen, bevor diese für das Werk gefährlich sein können. Eine unerkannt beschädigte Dichtung wird hierdurch nahezu unmöglich. 
Die Cabochon-Perlen werden jedoch nicht nur als Feuchtigkeitsanzeige verwendet, sondern nehmen auch einen gewissen Anteil an Feuchtigkeit auf. Diese Eigenschaft haben wir uns zunutze gemacht und einen Ring bestehend aus vielen kleinen Perlen in die Uhren eingesetzt. Diese bieten nochmals einen zusätzlichen Feuchtigkeitsschutz.
 
Namensgebend für unsere Uhr ist ein blauer Saphir, welcher eingefasst im Rotor ein Highlight unserer Uhren darstellt. Dieser wird ebenfalls von Hand in eine händisch ausgefräste Fassung auf den Rotor gesetzt. 
 
Durch eine blaue 24-Karat Gold-Beschichtung sind die Rotoren unserer Melanocetus II Werke etwas ganz Besonderes geworden. Hierdurch entstehen einzigartige ozeanfarbige Muster auf den Rotoren, wodurch jeder Uhr ein Unikat wird. Auch dies führen wir in unserer eigenen Werkstatt durch.

Schritt 3: Unsere Zifferblätter

Wir bedrucken alle unsere Zifferblätter selbstständig in unserer Werkstatt. Dies führen wir mit einem Siebdruckverfahren durch. Bei dieser Methode ist präzises Arbeiten essenziell für sauber gedruckte Ergebnisse. Zudem würden sich hier minimalste Verschiebungen der Designvorlagen deutlich zeigen, wodurch die Relevanz der intensiven Zusammenarbeit zwischen Design und Handwerk nochmals hervorgehoben wird. 
 
Einige Zifferblätter werden von uns bereits mit speziellen Lacken veredelt, wodurch bei Sonneneinstrahlung oder anderen Punktlichtquellen wunderschöne, sternengleiche Reflexionen erzielt werden. Unsere Meridian Chronograph wird hierbei die erste Uhr sein, bei der diese Zifferblätter eingesetzt werden.

Schritt 4: Auffüllen der Zeiger und Indizes mit SuperLumi-Nova

Die starke Leuchtkraft erzielen wir mit einer zweifachen Schicht SuperLumi-Nova. Durch dieses Schichtsystem wird die Intensität beinahe verdoppelt, wodurch eine Ablesbarkeit auch bei schlechten Lichtverhältnissen nahezu immer gegeben ist. 
 
Die Großteil unserer Modelle wird mit blauer oder grüner SuperLumi-Nova, aufgrund der stärksten Leuchtkraft befüllt. Einige Modelle, wie beispielsweise die Melanocetus Malawi Limited, befallen wir jedoch zusätzlich mit roter SuperLumi-Nova.

Schritt 5: Unser spezielles Trocknungsverfahren

Unser Trocknungsverfahren ist ein essenzieller Schritt der Fertigung unserer Uhren und bildet eine Besonderheit, welche nur in wenigen Uhren angewendet wird. Aufgrund der hochsensiblen Feuchtigkeitsperle müssen unsere Uhren außergewöhnlich trocken sein, da sich unsere Perle bei den meisten standardmäßig eingesetzten Trocknungsverfahren dennoch rosa verfärben würde. Somit werden unsere Uhren mit dem Edelgas Argon geflutet, um die Restfeuchtigkeit, welche fürs bloße Auge bereits gar nicht mehr sichtbar wäre, größtmöglich zu minimieren.
 
Dieses Verfahren wird in nur sehr wenigen Uhren eingesetzt und bildet somit eine zusätzliche Sicherheit für unsere Uhren, welche in dieser Form nur sehr selten vorhanden ist.

Schritt 6: Unsere Bänder

Unsere Bänder lassen wir extra für uns anfertigen. Wir arbeiten hierfür mit erfahrenen Lieferanten zusammen, da die Bandherstellung ein sehr komplexes Verfahren darstellt. Passend zu einigen unserer Modelle lassen wir auch Stahlbänder mit hochwertiger, schwarzer PVD Beschichtung herstellen. Unser Fokus liegt momentan auf einem neuen Bandmodell, welches nochmals hochwertiger wird als das Vorgängermodell. Diese werden voraussichtlich Anfang 2021 fertiggestellt und als neues Standardmodell etabliert. 
 
Zusätzlich zu unseren Stahlbändern lassen wir auch Leder- und Kautschuckbänder in Handarbeit  bei langjährigen Partnern in Andalusien fertigen. Andalusien ist dafür bekannt, sich vor allem auf die Fertigung exklusiver Lederware spezialisiert zu haben.

Qualitätssicherung und -innovation

Eines unserer Leitprinzipien ist das beständige Streben nach höchstmöglicher Qualität. So führen wir die meisten Arbeiten per Hand durch, um die größtmögliche Kontrolle unserer Arbeitsschritte zu ermöglichen. Durch die fortwährende Eingliederung der Arbeiten in unsere eigene Manufaktur erweitern wir die Kontrolle stetig, bis wir nahezu jede Komponente selber herstellen können. Zudem hinterfragen wir stets jeden unsere Schritte, um Raum für neue innovative Ansätze zu schaffen und außergewöhnliche Möglichkeiten der Uhrmacherei zu entdecken.

Rechtliches

Kontakt

Email:

info@corazon-del-mar.com

Corazón del Mar – hochwertige Zeitmesser / Luxusuhren 2021
Erstellt mit Storefront und WooCommerce